Rust Server Autoinstaller - Autoupdater - Oxide Updater

  • In dem Beitrag findet Ihr unser kleines Rust Servertool welches die Install, die Restarts, die Updates und auch die Oxide Updates erleichtern soll.


    Install eines Rustservers: Das Tool auf dem Dedizierten Root in den Ordner des Gameservers legen und das Tool 2 mal mit einen Doppelklick starten. Danach wird der Rustserver installiert.



    Autoupdate eines Rustservers:



    folgende Parameter müssen gesetzt werden, wird das Tool frisch installiert, ist es so eingestellt das der Server alle 15 Minuten die Version prüft.



    Code
    1. [Use SteamCMD To Update Server? yes/no]
    2. UseSteamCMD=yes
    3. [Validate Files Every Time SteamCMD Runs? yes/no]
    4. validategame=no
    5. [Use SteamCMD To Update Server? yes/no]
    6. UseSteamCMD=yes
    7. [Check for Update Every X Minutes? yes/no]
    8. CheckForUpdate=yes



    Oxide Update beim Serverneustart:



    folgender Parameter muss auf Yes gesetzt werden, hier wird dann beim Serverstart die aktuelle Oxide Version von Oxidemod.org gezogen und installiert.



    Code
    1. [Oxide Autoupdate yes/no]
    2. OxideUpdate=no


    Auto Restart:



    Hier köönt Ihr bis zu 6 Restarts planen, zusätzlich muss ausgewählt werden zu welcher Minute der Stunde die Restarts erfolgen sollen





    Downloadlink:
    https://www.gamerzhost.de/files/rusttool.zip



    Beachtet bitte das dies eine Testversion ist und Fehler vorhanden sein können.




    Der Inhalt des Zip Ordners direkt in den Rust Server Ordner legen. Einmal starten dann wird die folgende Basis Config erstellt. Port, IP EIntragen Und Oxide Update falls Ihr Oxide habt auf "yes" setzen.



    Beim 2 Start entsteht die rustserver.settings, da könnt Ihr direkt die Serverdaten eintragen, sollte bei den Startparameter etwas fehlen, Info geben. wünscht Ihr keine Special Map wie Hapisland, last level auf false. Sobald Ihr Hapisland oder eine andere Map eintragen tut werden die Parameter Seed und Worldsize in den Startparametern deaktiviert.


    Folgende Parameter können beim Serverstart in der rustserver.ini mit folgenden Werten deaktiviert werden:



    server.salt=0
    decay.scale=0
    spawn.min_rate=0
    spawn.max_rate=0
    spawn.min_density=0
    spawn.max_density=0
    server.url=false
    server.headerimage=false

  • Zum Abschluss habe ich nun noch einige Restart Meldungen eingebaut, diese funktionieren nur wenn das Rcon in der Rustserver.ini auch passt. Dazu nutzen wir das bekannte Tool mcrcon.exe welches für Minecraft und HL2 Protokolle entwickelt wurde. Beim ersten Start des Tools wird es mit entpackt. Es erfolgen 5 Restart Meldungen:


    Bei Cronrestart:



    say ServerRestart --- Restart in 3 Minuten
    say ServerRestart --- Restart in 2 Minuten
    say ServerRestart --- Restart in 1 Minuten
    say ServerRestart --- Restart in 30 Sekunden
    say ServerRestart --- Restart in 15 Sekunden




    Bei Update:


    say Serverupdate --- Restart in 3 Minuten
    say Serverupdate --- Restart in 2 Minuten
    say Serverupdate --- Restart in 1 Minuten
    say Serverupdate --- Restart in 30 Sekunden
    say Serverupdate --- Restart in 15 Sekunden

  • Hallo, erstmal schön das es so etwas gibt. Jedoch häte ich vorab ein zwei fragen!


    Autoupdate eines Rustservers:


    Wie verhält sich das Tool mit dem Server?


    Fährt das tool bei einem Update den Server vorab herunter und startet ihn anschließend neu?
    Lässt sich eventuell vor dem Restart ein zusatz tool (recovery/Backup) ausführen?


    Grüße

  • Hi zusammen ..... sorry das ich vielleicht eine dumme frage stelle , aber ich bin schon ein alter Mann ^^ und nicht so bewandt mit der Materie.


    Ich muss den entpackten Inhalt bevor ich den auf den Server in den Rust Ordner schiebe mit den Server Daten und Map Daten bearbeiten und speichern?



    wie gesagt .... ich bin echt was das angeht Neuling.


    Gruß Neon68

  • wow diese Tool ist Garnicht so schlecht

    nur wenn Serverhostname geändert werden kann ohne das jedes mal GamerzHost.de

    das steht weill egal was ich jedes mal gemacht habe steht immer GamerzHost.de weil in batchdatei eingetragen ist das er so starten soll

  • Moin Gemeide,


    Gibt es einen reinen Umod updater, den man in den Oxide Ordner einbinden kann der auf dem gemieteten Gameserver ( Nitrado ) liegt?

    Der Host Anbieter führt das normale Rust Update automatisch aus, nur Umod muss ich mit Hand ständig Updaten.


    Gibt es da was ?